Slyrus
-Der Berggeist-


© Layout Bernhard Hoffmann
Severin Hofers abenteuerliche Reisen

Eine Geschichte von Bernhard Hoffmann


Zusammenfassung

"Du Narr hast keine Ahnung von den wahren Kräften, die in dir schlummern!", beschimpft der Berggeist Severin Hofer gleich zu Beginn ihrer Bekanntschaft. Zudem sei er bewegungsfaul, habe unfruchtbare Widerstände, esse zu viel und verplempere seine Lebenszeit.

Severin Hofer, ein eher gemütlicher, bayrischer Zeitgenosse in den besten Jahren, wird bei einem Spaziergang von seinem Freund Buale auf ein Gesicht an der Hagenbergwand im Spitzing Gebiet aufmerksam gemacht. Seine Neugierde lässt ihn bei jedem Vorbeigehen dort hinaufschauen. Durch das wiederholte Betrachten und der Benennung als Slyrus wird der Berggeist plötzlich aus der Phantasie in die Realität geholt.

Severin ist natürlich nicht gerade erbaut von dieser negativen Beurteilung und bittet den Berggeist schließlich: "Ich möchte mehr über meine Fähigkeiten erfahren, und wie ich den Sinn des Lebens finde."

Zunächst muss er drei Lernaufgaben bewältigen, was er mehr oder weniger beherzt angeht, sieht er sich doch mit seinen inneren Schwächen konfrontiert.

Nun beginnt für ihn eine abenteuerliche Reise zwischen Traumvisionen und Realität, wie er sie sich nie hätte vorstellen können. Begleitet wird seine Suche von vier Tieren, mit denen er sein Herz teilt und die ihm hilfreich zur Seite stehen, denn mehr als einmal kommt Severin aufgrund eigenen Fehlverhaltens und schlechter eingefahrener Gewohnheiten in Bedrängnis.

"Er soll nicht eher zurückkehren, bis er sein wahres Ich gefunden hat", so verlangt es der Berggeist. Severin hat letztendlich keine Wahl - er muss die abenteuerliche Reise beenden, bis er sie gefunden hat: sein wahres Selbst und seine verborgenen Fähigkeiten, von denen er nie geglaubt hätte, sie zu besitzen ....

Text: Marion Lembke





Die Liebe Severin Hofers zu guten Mahlzeiten zieht sich durch die ganze Geschichte. Da sein bester Freund ein Gourmet-Koch im Leitzachtal ist, erfährt er manch gutes Rezept. Auf jeder Reise bekommt er ebenfalls schmackhafte Gerichte vorgesetzt, deren Rezepte im Anhang zu lesen sind und gerne nachgekocht werden dürfen.


Mein besonderer Dank gilt hier
Marion Lembke, die als Schreibcoach und Lektorin wertvolle Hilfe geleistet hat.

Hier sind Artikel nachzulesen:

Miesbacher Merkur vom 03. März 2015

Miesbacher Merkur vom 24.August 2015

Kulturvision vom 02.Oktober 2015

Gelbes Blatt Miesbach vom 05.Dezember 2015

Artikel mit Video im Schliersee-Magazin



Der Synergicum Verlag hat die Rechte im Dezember 2015 vom Aeternica Verlag übernommen.

Das Buch kann in ihrer Buchhandlung bestellt werden.
ISBN/EAN: 9783980314978 / Seitenzahl: 236 /Format: 210 x 140 mm
Print Ausgabe

auch als Amazon kindle edition & Tolino e-pub erhältlich

Vor Ort erhältlich bei:

Bücher Oase - Schliersee
Schreibwaren Huber - Schliersee
Schreibwaren Grinev - Schliersee/Neuhaus
Hennerer Hofladen - Schliersee/Westenhofen
Buchhandlung Kohlmansberger - Rottach Egern
Das Buch am Markt - Miesbach
Holzkirchner Bücherecke - Holzkirchen
Buchhandlung Hummelberger - Holzkirchen
Schreibwaren März - Hausham
Schreibwaren Grimm - Bayrischzell
Buchhandlung Ilmberger - Bad Wiessee
Stein und Mineralien Oase - St.Gallenkappel Schweiz

und direkt im Bestellshop

Der Preis für die gebundene Ausgabe beträgt 10.80 € / 12,00 SFR (Buchpreisbindung)
Der Preis für die e-book Ausgabe beträgt 3,99 € /4,40 SFR



Bernhard Hoffmann
Naturfreundestr. 4a  -  83734 Hausham
Tel: 08026 - 58158  -  Fax: 08026 - 93082
e-mail: verlag(at)synergicum.de
www.b-hoffmann.de


top